Review ISPO 2017

Zugegeben, dieser Artikel dreht sich nicht ausschließlich um Medizintechnik. Aber das Lesen lohnt sich trotzdem! Denn auch dieses Jahr wurden wieder einige interessante Produkte auf der ISPO in München vorgestellt und wie jedes Jahr war der BRANDNEW Bereich einer der spannendsten.

In diesem Artikel werden fünf ausgewählte Produkte kurz vorgestellt:

 

PLEXFIT – Die atmungsaktive Armschlinge 

Gründer Anthony J. Cooper erlitt bei einem Motorradunfall eine Verletzung des Plexus brachialis. Seinen Arm konnte er in der Folge nicht mehr bewegen, aber sein Wunsch weiterhin Sport zu machen war ungebrochen. Also machte er aus der Not eine Tugend und entwickelte PLEXFIT. Hierbei handelt es sich um eine Schlinge in der der schlaffe Arm „aufgeräumt“ und immobilisiert wird. Durch das leichte und atmungsaktive Material kann auch bei sportlichen Aktivitäten ausreichend Komfort geboten werden. Somit soll die Schlinge ausreichend unterstützen, aber nicht bei sportlichen Aktivitäten stören. Für Erwachsene ist das Produkt in 2 verschiedenen Größen erhältlich und kostet 179$. Auch eine Variante für Kinder steht bereits in den Startlöchern und soll ungestörtes Spielen für 119$ garantieren.

Hier gibt es ein Video zum Produkt.

 

MOBOT – Die Kombination aus Schaumstoffrolle und Trinkflasche 

Die Mission: Happy.Healthy.Hydrated. Das Prinzip dahinter ist sehr einfach. Man verbindet 2 essentiell wichtige Dinge für Sportler in einem Produkt: Trinken und Regeneration. Schaumstoffrollen diverser Hersteller sind schon seit einigen Jahren beliebtes Trainingsgerät für Sportler um die Regeneration zu beschleunigen. Auch in der Sportwissenschaft gibt es seit jeher eine große Anzahl an Publikationen. Durch das Ausrollen der Muskulatur nach dem Sport können Verklebungen der Faszien vermieden bzw. gelöst werden. Somit kann der jeweilige Muskel optimal arbeiten und   Stoffwechselendprodukte abtransportieren. Kommen wir zur zweiten Komponente: Neben ihrer Rolle während und nach dem Sport ist auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr für die Regeneration von essentieller Bedeutung. Genau hier kann MOBOT punkten, denn die Trinkflasche ist in die Rolle integriert. Somit bietet dieses Produkt eine wirklich praktische Lösung für viele Sportler. Die Flaschen – und damit auch Rollen – gibt es in 3 verschiedenen Größen: 0.5 Liter (44$), 0.8 Liter (54$) oder 1.5 Liter (64$).

Weitere Informationen und Videos finden Sie auf der Homepage.

 

Interactive Squash – Das Upgrade für den Squash Platz 

Hier haben Sie es mit dem Gewinner des BRANDNEW Bereichs zu tun. Und der hat es in sich. Es geht um einen Squash Court, der jede Bewegung und jeden Schlag aufzeichnet, in Echtzeit Coaching mittels Feedback und Statistiken gibt und spannende Spiele (derzeit 10) und Trainingsmodule (derzeit 11) bereithält. Und das ganz ohne extra Equipment – keine VR-Brillen oder spezielle Schläger und Bälle. Über Infrarot und Laser kann das System erkennen, wo der Ball auf die Wand trifft. Damit werden auch automatisch Fehler und Bälle im Aus erkannt. Mit der dazu gehörigen App kann der Spieler seinen Fortschritt bzw. sein Level einsehen und den Spielstand des aktuellen Matches verfolgen. Auch ein Vergleich mit anderen Spielern weltweit soll so möglich sein.  Den Preis gibt es übrigens nur auf Anfrage.

Wir wollen Ihnen dieses System nicht länger vorenthalten, denn dieses System sollte man im Video sehen!

 

6-directions – Das Ziel: Topform durch Rutschen erreichen 

Das im Jahr 2014 gegründete dänische Unternehmen hat mit den „Slides“ funktionelle Trainingsgeräte entwickelt mit denen man durch Rutschen fit werden soll. Die Slides werden in Dänemark C02-neutral produziert und sind größtenteils recyclebar. Vorteile bieten sich vor allem durch die flexiblen Einsatzmöglichkeiten durch das kleine und leichte Design und der Möglichkeit eines sehr leisen Trainings. Zielgruppe sind daher Sportler aus verschiedensten Sportarten aber auch Physiotherapeuten und deren Patienten. Für die Rehabilitation hat 6-directions einen 6-Phasen Plan ausgearbeitet, welcher mit ihrem Trainingsgerät absolviert werden kann. Dieser besteht aus den Komponenten Mobility, Stability, Neuromuscular Control, Strength, Balance und Skill.  Ein Starterpaket mit 2 Slidern, einer Tasche und Web-Zugang zu Übungen gibt es für 39€. 4 Slider kosten 69€.

Eindrücke, wie so ein Rutsch-Workout aussehen kann gibt es hier.

 

Carv – Der Skilehrer in deinem Ohr 

Hierbei handelt es sich um eine 1mm dünne Einlegesohle für den Skischuh mit 48 Drucksensoren, einem Beschleunigungsmesser, einem Gyroskop und einem Magnetometer. Mittels dieser Sensoren sollen die Bewegungen erfasst und analysiert werden. Es ergeben sich Parameter wie die Balance zwischen Vorfuß und Rückfuß oder die Druckverteilung auf Innen- bzw. Außenski. Auf Basis dieser Daten bekommt der Skifahrer per Kopfhörer ein Audiofeedback in Echtzeit. Vor dem Start kann ausgewählt werden, ob ein komplettes Training oder einzelne Drills absolviert werden sollen. Aktuell sind die Carv-Einlegesohlen zum speziellen Launch Preis von 249$, statt der regulären 399$, erhältlich.

Natürlich gibt es auch hier wieder ein Video.

 

Quellen:

Marco Leitel