Barcamp Graz 2013: Vom 3D-Drucker bis zur Physiotherapie

UnbenanntVom 26. – 28. April 2013 findet das fünfte Barcamp Graz statt. Etwa 250 Teilnehmer probieren in einer offenen Werkstatt aus, sich zu vernetzen und gemeinsam zu handeln.

Das Besondere am Barcamp Graz: es werden nicht nur Themen eines Gebietes behandelt, sondern sieben eigenständige Barcamps finden neben- und miteinander an einer Location statt. Das Wechseln zwischen den einzelnen Camps ist nicht nur möglich, sondern ausdrücklich erwünscht

Neben den Barcamp-Klassikern aus dem Wissens-, Kreativ- und Technikbereich wird das heurige Camp um das Thema Physiotherapie erweitert und somit die Verbindung zur Medizin geschafft. Gerade für Personen aus dem Bereich der Medizin- und Rehabilitationstechnik kann diese Mischung aus unterschiedlichen Fachgebieten eine spannende Ergänzung zu konventionellen Konferenzen darstellen.

Hier ist kurzer Überblick, über die einzelnen Teilbereiche:

wissenscamp
Es wendet sich an WissensarbeiterInnen, UnternehmerInnen, ForscherInnen, NetzaktivistInnen und PraktikerInnen. Es soll dem Wissensaustausch und der besseren Vernetzung der Community dienen und klare praxisnahe Antworten liefern. Von Tools, Methoden und Technologien des Wissensmanagements und dem Aufzeigen von neuen Wegen für Unternehmen und Organisationen, bis hin zu aktuellen Forschungsfragen können die vielfältigsten und unterschiedlichsten Themen beim wissenscamp Graz zur Diskussion gestellt werden.

icamp
Mobile Technologien spielen in der heutigen Gesellschaft eine immer entscheidendere Rolle! Sei es ein Smartphone, iPod, Tablet oder auch ein mobiles Endgerät, welches bald auf den Markt kommt. Die Technologien sind kurzlebig – demnach gibt es immer Neues zu entdecken und zu erforschen. In den Tagen des Barcamps werden wir uns mit neuesten Errungenschaften der Technik auseinandersetzen, in die spannende Welt des Programmierens eintauchen und natürlich Kontakte knüpfen.

designcamp
In diesem Rahmen selbst initiierter Sessions knüpfen DesignerInnen neue Kontakte, praktizieren kreativen Gedankenaustausch, teilen neue Ideen untereinander und kommen so zu überraschend knackigen Ergebnissen. Egal ob Architekt, Web-, Produkt-, 3D-, Industrie-, Foto-, Grafik-, Mode-, oder Multimediadesigner – jeder ist eingeladen, sich aktiv mit eigenem Thema einzubringen und Innovation pur zu erleben.

politcamp
In der offenen Veranstaltung werden die Auswirkungen von (sozialen) Medien auf die politische Kommunikation beleuchtet und diskutiert. Es geht um Open Government Data und Netzpolitik, um innovative Ideen und Partizipationsprojekte. Was auf die Tagesordnung kommt, das bestimmen die Teilnehmer selbst.

startcamp
Zusammen mit allen TeilnehmerInnen tauschen wir ganz offen Erfahrungen aus, erzählen von Fehlern sowie wichtigen Entscheidungen und gehen näher darauf ein, wie es in der Praxis wirklich funktioniert und was es bedeutet, ein eigenes Startup auf die Beine zu stellen.

physiocamp
Die Welt der Physiotherapie ist im Aufbruch und sucht einen Platz im Markt von heute und morgen. Dazu wird der Austausch innerhalb der Berufsgruppe, aber auch über die Physiotherapie hinaus gesucht, um sich an der fachlichen und technischen Weiterentwicklung aktiv beteiligen zu können.

werk.stadt
Die werk.stadt ist die praktische Ergänzung zu den Camps. Hier wird in einem kollaborativen, offenen Raum an Ideen und bestehenden Basteleien gearbeitet. Egal ob du DesignerIn, SoftwareentwicklerIn oder begeisterteR Hardware-BastlerIn bist, hier ist dein Raum zum Umsetzen deiner kreativen Ideen und Projekte.

Was ist ein Barcamp eigentlich? Barcamps sind „Unkonferenzen“, die ihren Ursprung in der Web-Szene haben. Das Programm eines Barcamps wird je nach Interessen und Fähigkeiten der TeilnehmerInnen spontan und vor Ort gestaltet. Es gilt: Alles ist möglich! In den Sessions können Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden stattfinden. Alle TeilnehmerInnen sind dazu eingeladen sich aktiv an der Gestaltung der einzelnen Sessions zu beteiligen. Die offene Form der Veranstaltung ermöglicht es, Wissen schnell und unkompliziert auszutauschen. Wichtig ist nur: Es gibt keine Zuschauer; Anwesende sind Vortragende, Teilnehmer und Mitveranstalter. Die Teilnahme am Barcamp ist 100% kostenlos.

Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung findest du hier!

 

admin